Mein Weg

Musik spielt seit ich im Alter von sieben Jahren Geige spielen lernte eine große Rolle in meinem Leben. Im Gegensatz zu anderen, bereitete es mir die größte Freude einfach zu spielen, was ich fühlte. Es war gewiss einerseits das Gefühl, dass es bei dieser Art des Musizierens kein richtig und kein falsch gibt. Aber ich spürte auch sehr deutlich, dass sich so etwas in mir ausdrücken konnte, dass anders keine Stimme fand.

 

Mit zunehmenden Anforderungen während meines Musik- und Englischstudiums und später als Gymnasiallehrerin, bekam diese Stimme immer weniger Raum. Ich war ehrgeizig und bereit mich an den Kategorien „richtig“ oder „falsch“ zu orientieren und sehr damit beschäftigt Dinge richtig und gut zu machen. Mein Hauptmotor war es ,die Erwartungen anderer und vor allem meine eigenen hohen Erwartungen an mich zu erfüllen. Ich war gut in dem was ich tat, bekam viel positives Feedback und als ich Mama wurde, schien alles perfekt.

 

Doch weil ich funktionierte und immer wieder über meine Grenzen ging, wurde ich krank. Diese Zeit war einerseits sehr schmerzhaft, aber gleichzeitig ein Geschenk, weil mir klar wurde, dass ich so nicht leben und etwas Grundlegendes ändern wollte.

Ich wünschte mir ein Leben in dem ich voller Energie und kraftvoll bin, weil ich nicht nur denke, sondern auch fühle, meine Grenzen wahrnehme und respektiere. Ich spürte, dass nicht mehr die Erwartungen anderer, sondern meine eigene Wahrheit mein innerer Kompass sein darf.

 

Als ich begann den Weg meines Herzens zu gehen, fanden mich ein Puzzleteil nach dem anderen und ein immer größeres und bunteres Bild entstand. Ich war offen und ich spürte immer mehr, welches Wissen oder was ich brauche, um den nächsten Schritt zu gehen.

 

Am Ende waren es die Klangschalen, die meinen größten Heilungsprozess initiierten und begleiteten und inzwischen auch fester Bestandteil meiner energetischen Arbeit sind. Es waren deren Schwingungen, die meine Seele tief berührten.

 

Ich ging den Weg zu der Frau, die ich heute bin, nicht über Nacht. Es gab immer wieder Zweifel und schmerzhafte Momente. Inzwischen nehme ich an, dass zu meiner Lebendigkeit auch weiterhin das Wachsen an Herausforderungen gehört.

 

Ich wünsche mir eine Welt voller selbstbewusster Kinder, die ihre Stärken kennen und sie für die Gemeinschaft nutzen und die Erwachsene an ihrer Seite erleben, die auch im Alltag selbstfürsorglich mit sich sind und sich ausgeglichen, kraftvoll und lebendig fühlen.

 

Ich bin überzeugt, dass wir alle zu einem solchen Leben JA sagen können, am besten bevor unser Körper Warnsignale sendet. Deshalb ist es mein absolutes Herzensanliegen Menschen, die sich für ihre Lebendigkeit entscheiden, auf ihrem Weg dahin zu begleiten und sie zu unterstützen in ihr Potenzial zu wachsen.

 

Neben meinem persönlichen Weg, haben folgende Ausbildungen  die Grundsteine für meine heutige Arbeit in der Praxis Heal and Grow gelegt:

 

2005 - Zweites Staatsexamen in den Fächern Musik und Englisch für das Lehramt am Gymnasium

 

2012 - Abschluss der Ausbildung als Reikilehrerin in der Linie Jin Kei Do bei Dr. Frauke Greil

 

2013 - Thaimassageausbilung an der Thai Massage School of Chiang Mai

 

2013 / 2014 - Ausbildung der Hellsinne zur Tiefen Energiearbeit bei Dr. Frauke Greil

 

2016 - Traumaarbeit mit Stimme bei Joachim Sevenich

 

2017 - Ausbildung zur Peter Hess® - Klangmassagepraktikerin

 

2018 - Individuelle Klangmassage nach Peter Hess

 

2019 - Entspannungstrainerin für Klang- und Fantasiereisen nach Emily Hess und Peter Hess