Die historische Entwicklung von Reiki

Reiki wurde von dem Japaner Mikao Usui (1865-1926) begründet, der u. a. Philosophie, Religionswissenschaften und natürliche Heilmethoden studierte. Er war besonders an Formen der Energieheilung interessiert und es war sein Ziel, die Quellen dieser Lehren in ihrer ursprünglichsten Form zu studieren. Aus diesem Grund beschäftigte er sich intensiv mit den frühen Sanskrit Sutras. Dort fand er anscheinend die Texte zu der gesuchten Heilmethode. Allerdings fehlte ihm - trotz seines theoretischen Wissens - zur praktischen Anwendung dieser Heilmethoden die Möglichkeit der Energieübertragung, die in dem Sutra beschrieben war. Um diese Heilmethode aber dennoch praktisch anwenden zu können, erlernte er bei einem tibetischen Mönch eine spezielle Meditation. Während einer mehrtägigen Meditation auf dem Berg Kurama hatte Mikao Usui ein besonderes spirituelles Erlebnis, was dazu führte, dass er den Fluss der heilenden Energie in sich spürte. Er gab dieser heilenden Energie den Namen REIKI und begann mit dieser Methode zu heilen und gab sein Wissen an Schüler weiter.